Madeira

Madeira ist eine portugiesische Insel, 951 km südwestlich von Lissabon und 737 km westlich der marokkanischen Küste im Atlantischen Ozean. Sie gehört mit der kleineren Insel Porto Santo und der unbewohnten kleineren Inselgruppe Ilhas Desertas zur Inselgruppe Madeira. Die gesamte Insel hat Mittel- bis Hochgebirgscharakter. Die Küste Madeiras fällt steil ins Meer ab. In der Mitte der Insel ragen die höchsten Gipfel empor. Der höchste Berg ist der Pico Ruivo mit 1862 m. Dieser bildet zusammen mit dem Pico do Arieiro, dem Pico das Torres und dem Pico Grande das Hochgebirge der Insel.

Der Miradouro da Ponta do Rosto ist ein Aussichtspunkt am östlichen Ende Madeiras. Von ihm bietet sich ein atemberaubenden Blick auf die schroffe Naturschönheit Madeiras.

Monte ist ein auf 600 bis 800 m ü. M. gelegener Ort oberhalb der Inselhauptstadt Funchal auf der portugiesischen Insel Madeira. Sehenswürdigkeiten von Monte sind der tropische Garten Monte Palace und die Kirche Nossa Senhora do Monte. Monte ist die Endstation zweier Seilbahnen, vor der Kirche von Monte starten auch die legendären Korbschlittenfahrten.

Funchal ist eine Stadt auf der portugiesischen Insel Madeira. Sie ist Hauptstadt der Autonomen Region Madeira. Funchal bedeutet Fenchel/fenchelig, die Stadt erhielt ihren Namen, weil die Portugiesen bei der Entdeckung der Insel dort außerordentlich viel Fenchel vorfanden.

© 2018 logjoint.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok