Kardamena und Umgebung

Der Ort Kardamena liegt an der Südküste von Kos. Kardamena war früher ein typischer kleiner Fischerort, entwickelte sich jedoch im Laufe der Jahre zu einem eher uninteressanten Hotspot des Pauschaltourismus. Dennoch findet man mit etwas Mühe auch in Kardamena schöne Ecken, gute Bars und Restaurants. Am Ende von Kardamena befindet sich ein Ausgrabungsfeld mit den Überresten u.a. eines antiken Apollon-Tempels und eines Theaters, oberhalb von Kardamena liegt die Festung Andimachia

Fernab von den Stränden und den sonstigen touristischen Attraktionen der Insel liegt ein Stück abseits der Straße von Kos Stadt nach Kefalos der Pfauenwald Plaka. In einem Pinienwald leben hier frei zahlreiche Pfauen zusammen mit so manchen Katzen. Auch wenn der Plaza Forest längst kein Geheimtip mehr ist lohnt sich ein Besuch um einmal eine andere Seite der Insel zu erleben. 

Die Festung Andimachia ist eine mittelalterliche Johanniterfestung auf der griechischen Insel Kos, sie liegt oberhalb von Kardamena und ca. 3 km östlich vom Ort Andimachia. Die strategische Position auf einem Plateau oberhalb der Bucht von Kardamena erlaubte die Kontrolle des Seeweges zwischen Kos und der südlich gelegenen Insel Nisyros sowie der Nord-Süd-Verbindung im Inselinnern.

Kardamena, auch Kardamaina, der einzige größere Ort an der Südküste von Kos, war früher ein kleiner Fischerort und ist heute ein mehr oder weniger reiner Touristenort mit Schwerpunkt auf einfachen Pauschaltourismus. Mit etwas Mühe finden sich aber auch in Kardamena interessante Ecken, angenehme Bars und Restaurants. Auch der Hafen ist einen Blick wert.

Die Ausgrabungen der antiken Stadt Alasarna liegen direkt westlich von Kardamena an der Südküste von Kos. In der Antike war Alasarna ein bedeutendes Zentrum der Insel. Hiervon zeugen noch heute u.a. die Überreste eines Appolon geweihten Tempels und eines Theaters. Auch in byzantinischer Zeit war die Stadt noch ein bedeutender Handelsort, hiervon zeugen die Überreste von vier frühchristlichen Basiliken u.a. die Basilika St. Theotitas.

© 2018 logjoint.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok