Clicky

Burgruine Weibertreu

Die Burgruine Weibertreu ist die Ruine einer vermutlich im frühen 11. Jahrhundert erbauten Burg in Weinsberg im Landkreis Heilbronn in Baden-Württemberg. Sie liegt malerisch inmitten von Weinbergen oberhalb der Stadt Weinsberg und bietet einen herrlichen Ausblick auf die Umgebung.

Erstmals belegt ist sie in der um 1430 niedergelegten Gründungsgeschichte des Chorherrenstifts Öhringen. Von der Burganlage selbst ist nicht allzu viel erhalten geblieben, die allerdings in Teilen wiederaufgebaute Ringmauer besteht noch, ebenso der südöstliche Turm des Hauptgebäudes und ein Teil des Wehrgangs. Unterhalb der Burg am Fuß des Berges befinden sich die ausgegraben Überreste eines römischen Gutshofes mit Badeanlage aus dem 2./3. Jahrhundert.

Treu-Weiber-Begebenheit

Bekannt ist die Burg durch eine Begebenheit vom 21. Dezember 1140, als die Frauen nach der Kapitulation der belagerten Burg, später „Treue Weiber von Weinsberg“ genannt, ihre Männer vor der Hinrichtung retteten, indem sie sie auf dem Rücken den Berg hinuntertrugen.

Bilder

Karte

Anfahrt, Zugang

Der Zugang zur Burgruine erfolgt über einen Mauerdurchbruch auf der Südseite zu dem ein Fußweg durch die malerischen Weinberge oberhalb von Weinsberg führt. Dieser Weg ist erreichbar von der Stadt aus vorbei an der Johanneskirche Weinsberg und auch von einem Parkplatz unterhalb des Berges.

 Links

© 2016 - 2017 logjoint.com

Free Joomla! template by Age Themes